Listenplatz 13:

Helmut Lechner

Lauterbach, 47 Jahre, Elektromeister

Helmut Lechner aus Lauterbach  

Als gebürtiger Achenmühlener bin ich erst seit 2008 im OT Lauterbach ansässig. Meine Frau Michaela betreibt in Achenmühle den Friseursalon Michaela. Unsere Kinder Stephanie und Helmut, 11 und 9 Jahre, besuchen das Gymnasium Raubling und die Grundschule Rohrdorf. Beide sind leidenschaftliche Ministranten und Musiker. Sehr engagiert sind sie auch im Trachtenverein Lauterbach.

 

Ich bin seit 1992 Elektromeister und war bis zu meinen gesundheitlichen Problemen bei der Isar-Amperwerke AG (E.ON Bayern) als Teamleiter tätig.

 

In meinem jahrzehntelangen ausgeübten Leistungssport im Hammerwurf und Rasenkraftsport war ich viel im In- und Ausland unterwegs. Hierbei konnte ich einige bayrische Meistertitel erringen und viele Leute kennen lernen.
Auch die Ausübung als Trainer beim Sportverein SV Achenmühle hat mir viel Freude bereitet. Ich kann auf ein ausgefülltes Vereinsleben zurückblicken.

 

Ein funktionierendes Vereinsleben ist meiner Meinung nach sehr wichtig, um unsere Kinder zu mündigen und zu verantwortungsbewussten Erwachsenen erziehen zu können. Die hier vermittelten Werte können den zukünftigen Charakter der Heranwachsenden positiv prägen und festigen. Unzulängliche Einflüsse die nicht unbedingt gewünscht werden, können dadurch oft ferngehalten werden. Das Ganze geht natürlich nicht ohne das Engagement von ehrenamtlichen Helfern. Die Gelegenheit nutzend: „Ein herzliches Vergelt`s Gott!“


Im Gemeindebereich müsste meiner Meinung nach vor allem der Slogan:

 

„Jeder Gemeindebürger wird gleich behandelt, ernst genommen und vertreten.“

 

im Vordergrund stehen.

 

 

Ein Gemeinderatsmitglied muss die Interessen der Bürger vertreten, nicht seine Eigenen. Bei einer solchen verantwortungsvollen Aufgabe bedarf es an Nachhaltigkeit, Offenheit für alle Themen, Gerechtigkeit und Verantwortung gegenüber der Öffentlichkeit und den gemeindlichen Mitbürgern. Ich möchte sinnvolle Maßnahmen zum Wohle der Gemeindebürger verfolgen und umsetzen, nicht nur Worte und unnötige bzw. nichtrealisierbare Ankündigungen machen.

 

 

Deshalb stehe ich u.a. für die Themen wie:

  • Verkehrsberuhigung in den OT Achenmühle, Rohrdorf und Lauterbach,
  • Sicherheit im Straßenverkehr und deren Umsetzung,
  • Schaffung von Parkmöglichkeiten für die breite Öffentlichkeit in den OT,
  • Sinnvolle Dorfgestaltung (Schaffung von Wohlfühloasen und Dorfmittelpunkten),
  • Förderung der Ansiedlung von Geschäften und kleinen Gewerben,
  • Erstellen von Kinder- und Jugendplätzen (z. B. Spielplätze, Skaterbahn, o.ä.),
  • Förderung und Unterstützung des Vereinslebens

 

Joomla Template by Joomla51.com