politisches Grundwissen/Allgemeinwissen

vermittelt bereits in der Grundschule 4 Klasse

 

 Der Bürger wählt einen Gemeinderat und einen Bürgermeister.

Das nennt man dann Gemeindevertretung, denn sie sollen die Interressen der Bürger/Einwohner der Gemeinde vertreten. Einwohner, die ihr 18. Lebensjahr erreicht haben, nennt man Bürger.

Der Gemeinderat vertritt also alle Bürger der Gemeinde, da bei einer Versammlung nicht alle Platz finden und nur wenige zu Wort kommen würden. Es wäre schwierig, Entscheidungen zu treffen.
Der Bürgermeister und die Gemeinderäte vertreten bei den Gemeinderatssitzungen die Interressen der Bürger. Sie entscheiden über das Gesamtwohl der Gemeinde.

Alle 6 Jahre ist eine Gemeindewahl, da können die Leute der Gemeinde andere Gemeinde-
vertreter wählen.
Nächste Wahl 2020!

(Auszug Lernmaterial Grundschule Rohrdorf)

Schlussfolgerung:
Ein Gemeinderatsmitglied ist ein Vertreter aller Gemeindebürger, nicht von Fraktion oder Eigenintressen

Joomla Template by Joomla51.com